Auf der Suche nach einem ruhigen Badeort?

In der heutigen Zeit mit dem Corona-Virus vermeiden wir lieber Orte mit vielen Besuchern. Wir sind auf der Suche nach ruhigeren Orten, wo Ruhe, Natur und viel Raum den Ton angeben. Zandvoort und Scheveningen sind schön, aber auch immer gerammelt voll. Die Strände im nördlichen Teil [dem ‘Kopf’) von Noord-Holland zählen zu den ruhigeren Badeorten in Holland! Besuchen Sie deshalb mal die Strände von Callantsoog, Sint Maartenszee, Groote Keeten oder Julianadorp aan Zee. Sie werden sich wundern!

Suchen Sie einen ruhigen Badeort? Besuchen Sie dann mal die Strände im ‚Kopf‘ von Noord-Holland. Nach dem ANWB, dem holländischen ADAC, gehört die Küste von Callantsoog und Julianadorp aan Zee sowieso zu Hollands ruhigeren Stränden. Dennoch sind es Badeorte, wo man viel erleben kann! (Quelle: www.anwb.nl/vakantie/nederland/kustplekken-nederland)

Julianadorp aan Zee hat 4 Strandaufgänge. Der nördlichste (Falga) und der südliche Strandaufgang (Drooge Weert) ziehen im Allgemeinen nicht so viele Besucher an. Während der Strand von Julianadorp aan Zee zur Top Ten der schönsten Strände von ganz Holland zählt! Sind Sie gerade in Julianadorp aan Zee? Besuchen Sie dann das Nordsee-Aquarium von Fort Kijkduin! Ein heißer Tipp! 

Callantsoog hat nicht weniger als 5 Strandaufgänge. Vor allem die Strandaufgänge bei Strandpavillion Vos und Strandpavillion De Stern werden hier als die ruhigsten empfunden. Aber auch Strandaufgang Voordijk, ganz nahe am Juttersmuseum von Callantsoog, sollten Sie probieren. Nach dem ANWB ist der dreieinhalb Kilometer lange Sandstrand von Callantsoog womöglich der weißeste Strand von Holland!